Das wars !!!

Wir bedanken uns bei ALLEN die uns unterstützt, geholfen und an uns geglaubt haben.

Leider haben wir uns am 27.10.2003 aufgelöst.

Aber die Musiker machen irgendwo, irgendwie und irgendwann weiter.

Neue Freunde:

Man was war das ein Monat, von Mitte Mai bis Mitte Juni haben wir ja einige Konzerte in sehr kurzen Zeitabständen gespielt.
Wenn man bedenkt, dass wir alle arbeiten oder studieren, ist es umso schwieriger sich
immer wieder die Zeit zu machen und alles auf die Reihe zu kriegen.
Bei den Konzerten haben wir viele neue Freunde &
Freundinnen (!!!) kennen gelernt, die
Geeness noch nicht gesehen haben und uns trotzdem gleich wieder gebucht haben, oder
sich
mehrere Konzerte angesehen haben und das obwohl wir nach wie vor viele eigene
Songs ins Programm nehmen. Das ist echt super und macht uns natürlich umso
mehr Spaß.
Als die Wochen vorbei waren, waren wir alle der Meinung, dass müssen wir öfters mal machen.
Um es mit den Worten der ältesten Boyband der Welt zu sagen:

"It’s only Rock'n Roll, but I like it........"

Alte Freunde:

Geeness gibt es ja jetzt seit 6 Jahren, wie die Zeit vergeht...! Unser erstes Konzert war
im Bahnhof Wittlich "was für ein geiler Platz zum spielen".
Ich hatte dem Karl dann unsere erste Demo-CD mit englischen und deutschen Titeln
vorbeigebracht und wollte einfach mal nachtelefonieren.
Durch das Telefon konnte ich dann schon unsere Musik hören, die sich Kerstin gerade
aufgelegt hatte. Als ich ihr sagte wer ich bin, mussten wir Beide lachen.
Das war schon cool, sich selber durchs Telefon zu hören.
Seit der Zeit ist Sie einer unserer größten Fans und war schon auf vielen Konzerten.
Am 9.8.03 in Mürlenbach ihrem Heimatort werden wir uns dann wieder sehen,
Kerstin, Locke und die anderen.
Vielleicht können wir wie letztes Jahr wieder ein Jamsession machen - "Wieder mal so
ein Tag - das war Fun pur.
Jetzt
machen wir erst mal 3 Wochen Urlaub und dann gehts wieder los.....endlich.


4 Konzerte und die Party des Jahres:

Im Mai machen wir dieses Jahr unsere erste Party seit langem, bei der wir nicht nur spielen sondern auch ordentlich feiern werden. Der Lothar feiert seinen Geburtstag und wir sind 2 Tage in Simmerath, das war bis jetzt immer der Hammer. Es wird bestimmt die eine oder andere Überraschung geben, und Spaß ist garantiert. Es kursieren sogar Gerüchte, das dieses mal noch mehr von den hübschen Mädchen hinter der Theke stehen und die können dem Lothar ja dann ein Ständchen singen.

Nach dem Wochenende in Simmerath sind wir in Krekel. Dort spielen wir zum ersten Mal und das ist immer spannend, weil der ein oder andere uns nicht kennt. Wir freuen uns schon darauf.

Ende der Woche spielen wir dann in Gerolstein, wo wir auf der ersten Kneipennacht zu Gast waren. Dort werden wir bestimmt ein paar Freunde wiedersehn und mit Ihnen zusammen den vierten Gig dieser Woche erleben.

Nach dem Sturm der letzten Monate kehrt auch in der Welt wieder etwas Ruhe ein, der Sommer steht vor der Tür, und alles wird gut...


"Bunte Bilder" war und ist Realität:

Seit ein paar Wochen erleben wir es jetzt täglich im Fernsehen: Krieg, Zerstörung und unendliches Leid. Wäre es doch nur so schön wie in dem Song, den wir doch schon vor ein paar Jahren geschrieben haben.

Nachdem der Krieg wie ein Videospiel im Fernsehen promotet wurde und das ganze Ausmaße angenommen hat, die man bis dahin noch nicht kannte - Reporter an der Front und in Angriffe der Alliierten Truppen eingebettet, ist jetzt wieder so etwas wie Normalität eingekehrt.

Warum schreiben Musiker solche Songs?
Ist es der Wunsch nach Frieden oder sind es die Themen des Tages, mit denen man sich beim Songschreiben beschäftigt.
Dieser Frage ist auch Sandra Roth, eine Reporterin des Trierischen Volksfreundes, nachgegangen und hat uns zu dem Thema befragt (nachzulesen im TV).
Das Interview beinhaltet auch noch andere Themen, zu denen wir Stellung beziehen, was wir so vorhaben, wie es weitergeht, wie wir zu dem Musikbuisiness und ganz allgemeinen Dingen stehen.

Wir sind auch von dem einen und anderen Radiosender aufgrund der Aktualität des Songs angesprochen worden, möglich dass es dazu auch weitere Radiointerviews gibt.
Wir halten euch auf dem Laufenden. Mir fällt dazu noch

"keep on rockin in the free world"

ein...


Music Pub Domizil in Mechernich

Der Opener der Tour 2003 findet am 29.03.03 in Mechernich statt. Wir sind zum ersten Mal im Domizil und haben schon viel positives darüber gehört.

Wer schon mal einen Blick in die Räumlichkeiten werfen will kann das unter folgender Adresse tun: www.musicpubdomizil.de


Die Konzertreise 2003

Wir haben soeben den ersten Teil der neuen Konzertdaten (Termine) veröffentlicht.
Sie bringen uns auch dieses Jahr wieder an sehr schöne Orte.
Im vergangenen Jahr haben in wir so vielen tollen Clubs gespielt, die auch dieses Jahr wieder auf dem Programmstehen.

Im Sommer kommt dann das ein und andere Open-Air dazu, und wir sind richtig heiß
aufs Spielen.
Mit veränderten und neuen Songs von uns ist wie immer zu rechnen. Haben wir doch noch nie ein und dasselbe Programm gespielt.

Ready, steady, go...


Das Cover der neuen Single

Nachdem wir euch die langerwartete Single bereits angekündigt hatten, können wir jetzt auch das Cover dazu präsentieren.
Die Scheibe ist im Presswerk und ab März zu haben. Wir sind froh, das gute Stück endlich zu veröffentlichen.

Tracklist:

1.Mädchen
2.Herzlich Willkommen
3.Bunte Bilder
4.Du bist alles

Die Texte könnt ihr euch runterladen, und ihr werdet feststellen, dass auch „Bunte Bilder“ wieder mal sehr zeitnah ist.
Die Anspielung zum Irak-Thema mit friedlicher Lösung, ist ein nach wie vor in weite Ferne gerückter Traum geworden.


2002-2003: Und die erste richtige Single!

Das Jahr nähert sich dem Ende, und eigentlich sollten wir alle in den verdienten Urlaub gehen können, wenn da nicht die Fertigstellung unserer langerwarteten Maxi-CD anstehen würde.

Nachdem wir die Aufnahmen beendet hatten, begann die Arbeit erst richtig. Hatten wir früher die Möglichkeit, eine Aufnahme direkt zu veröffentlichen, so sah das jetzt ein bisschen anders aus. Jeder musste erst sein OK zu dem Mix, dem Cover, der Vermarktung usw. geben.

Die laufende Kommunikation mit den Waters Edge Studios kostete uns eine Menge Zeit, befinden sich die Studios doch in Schondorf/Ammersee, und wir nach wie vor ca. 500 km davon entfernt. Alles musste abgesegnet werden, wir tauschten wöchentlich alles per Post oder E-Mail aus, was zu besprechen war: beim Coverentwurf angefangen bis zum finalen Mix.

Wir hielten schließlich an der Idee fest, eine Doppel-Single mit den beiden Songs „Mädchen“ und „Herzlich Willkommen“ (inklusive zwei weiteren neuen Titeln als Vorabversionen!) zu veröffentlichen.


Deutschrock und die Charts

Wenn man sich die Charts zur Zeit ansieht, merkt man ganz deutlich, dass wir mit unserer Musik auf dem richtigen Weg sind.

Unter den Top 10 befinden sich 6 deutschsprachige Bands, das gab’s schon lange nicht mehr. Deutsch zu singen ist wieder voll im Trend. Wir hatten ja bereits die Ehre, mit einigen deutschen Superstars zu spielen. Vor ein paar Wochen durften wir auch für Nena ein Konzert eröffnen (tolle Frau...).

Einem Pressebericht der Rheinzeitung zufolge, sind die Plattenfirmen jetzt auf der Suche nach neuen deutschen Bands. Auch viele Radiosender spielen wieder deutsche Rockmusik – siehe Grönemeyer, Westernhagen, Toten Hosen etc. . Verkauften diese Künstler und Bands doch schon immer viele CDs, so war es im Radio dennoch schwierig, sich gegenüber englischen Titeln zu etablieren.

Wir hoffen, dass dieser Trend noch eine ganze Weile hält!


Musik und Politik

Im Text von „Herzlich Willkommen“ hatten wir zum ersten Mal die politische Lage unseres Landes unter die Lupe genommen.

Seit des Schreibens dieses Textes ist nun schon ein Jahr vergangen, trotzdem ist er immer noch topaktuell, oder schon wieder, je nachdem, wie man es sieht.

Der Kanzler-Song und die Spendenskandale diverser Parteien sind in aller Munde, die Presse berichtet ständig darüber. War der Text ursprünglich mal eine aktuelle Bestandsaufnahme, hört es sich jetzt so an, als sei er erst gestern geschrieben worden!

Es gab schon immer Bands, die sich auch zur politischen Lage äußerten, insofern ist das natürlich nichts Neues, für uns war es das jedoch schon, „...auf der Suche nach der Wahrheit und nach irgendeinem Sinn...Herzlich Willkommen“!


Die neuen Merchandise-Artikel sind da !!!

Polo Shirts, T-Shirts und Sweatshirts mit dem neuen Geeness-Schriftzug in schwarz und mit roter Schrift auf der Brust eingestickt sind endlich da. Bei den T-Shirts ist der Schriftzug aufgedruckt.


Nena Open Air's - wir waren mit dabei

Die Pop-Ikone ist wieder da, und wir waren mit dabei. Nena hat maßgeblich Anteil daran, dass die deutsche Sprache immer noch "In" ist. Da auch wir deutsche Rock-Musik machen, war es umso schöner, am 24.08.2002 in Jülich (bei Köln) einmal LIVE dabei gewesen zu sein. Wir sind einmal gespannt, wie lange die 99 Luftballons noch fliegen werden.

Mehr Info's unter: www.nena.de


Herzlich Willkommen...

...ist der Song, mit dem wir unter anderem die Radiostationen bemustern werden. Dabei zeigen wir ein neues Gesicht von "Geeness", denn der Opener des neuen Albums ist ein richtiger Powersong.


Leningrad Cowboys und Manfred Mann's Earth Band

Am 17.08.02 haben wir als Vorgruppe der Leningrad Cowboys und Manfred Mann's Earth Band in Rotenhain gespielt. Das war ein super Event und wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg.

Mehr Info's unter: www.rockimfeld.de